Verliert das Modell des ortsunabhängigen Arbeitens seine Popularität?

Laut einem Bericht von Colliers-Awfis betrachten 74 Prozent der Büroflächenbesitzer verteilte Arbeitsplätze als Strategie, um von ortsbezogenen zu menschenbezogenen Arbeitsplätzen überzugehen.

Als die COVID-19 im Jahr 2020 in Indien einschlug und die Unternehmen dazu veranlasste, ihre Personalpolitik zu überarbeiten, war das ein Heureka-Moment für die kreativen Köpfe in den Entscheidungsräumen der Unternehmen. In allen Branchen wurden Work-From-Home (WFH) zu deutsch Homeoffice, Work-From-Anywhere (WFA) dt. mobiles Arbeiten und flexible Arbeitszeiten zur neuen Norm.

Doch als die Bedenken wegen der Pandemie nachließen, wurden die Rufe nach Rückkehr ins Büro lauter.

Wird ortsunabhängiges Arbeiten unbeliebter?

Das Social-Commerce-Start-up-Unternehmen Meesho zum Beispiel hat vor kurzem angekündigt, dass es seine vor einem Jahr angekündigte WFA-Politik aufgeben und ab dem 1. Juni 2023 ein Flexibles-Büro-Modell einführen wird.

Meesho gab an, eine Umfrage durchgeführt zu haben, die ergab, dass die Mehrheit der Beschäftigten das Bedürfnis nach mehr persönlichen Kontakten hat, um „die Zusammenarbeit zu fördern, unsere Kultur der schnellen Ausführung zu leben und informelle Bindungen aufzubauen“.

Unternehmen wie Tata Consultancy Services (TCS), Wipro, International Business Machines (IBM) India, Mercedes-Benz India und PwC führen ein hybrides Arbeitsmodell ein, während sie ihre Pläne für die Rückkehr ins Büro vorbereiten, wie Moneycontrol berichtet hat. Tatsächlich arbeiten bereits 30-40 Prozent der KPMG-Mitarbeiter in Indien von ihren Büros aus.

Die meisten Mitarbeiter von Lenovo Indien – über 60 Prozent – haben sich für hybride Arbeitsmodelle entschieden, d.h. sie arbeiten sowohl von einem entfernten Standort als auch von ihrem regulären Büro aus. TCS gibt an, dass 25 Prozent seiner Mitarbeiter/innen mindestens zwei Tage pro Woche im Büro arbeiten.

PwC Indien ist zu einem hybriden Modell übergegangen und erwartet nicht, dass die Mitarbeiter zu einer bestimmten Tageszeit kommen. Derzeit arbeitet die Hälfte der PwC-Mitarbeiter/innen in den Büros des Beratungsunternehmens und in den Büros der Kunden.

Es stellt sich also die Frage, ob das WFA-Modell seinen Reiz verliert.

Vor- und Nachteile

Für das 3,2-Milliarden-Dollar-Unternehmen Emeritus hat die virtuelle Arbeit dazu beigetragen, die Produktivität und Vielfalt der Mitarbeiter/innen drastisch zu erhöhen und Zugang zu den besten Talenten weltweit zu erhalten.

„Wenn es nach mir ginge, könnte ich mir nicht vorstellen, jemals wieder in einem Büro zu arbeiten“, sagt Global Chief Human Resource Officer Ganesh S.

Bevor das Unternehmen den Wechsel zu einer „Virtual First Organisation“ ankündigte, bestand die Belegschaft zu 30 Prozent aus Frauen und zu 70 Prozent aus Männern. Heute besteht die Belegschaft zu 51 Prozent aus Frauen und zu 48 Prozent aus Männern; 1 Prozent ist als nicht-binär eingestuft.

Der Personalleiter behauptet, dass auch die Fluktuation im Unternehmen „deutlich zurückgegangen“ ist.

Der Personaldienstleister Aon hat in einem kürzlich veröffentlichten Bericht festgestellt, dass Unternehmen, die in den nächsten Monaten die Präsenz im Büro verstärken wollen, eine Fluktuationsrate von 29 Prozent verzeichnen. Bei den Unternehmen, die bereits vor Ort arbeiten, lag die Rate bei 20 Prozent. In Unternehmen mit Back-to-Office-Plänen und hybriden Modellen lag die Fluktuationsrate bei 19 Prozent und damit genauso hoch wie in Unternehmen, die ihren Beschäftigten die Möglichkeit geben, virtuell zu arbeiten.

Ortsunabhängiges Arbeiten scheint abzuflauen, denn laut der Aon-Umfrage in Indien erlaubten im August nur etwa 9 Prozent der befragten Unternehmen eine vollständige Fernarbeit.

Fast 25 Prozent der Mitarbeiter/innen des Baumanagement-Start-ups Powerplay arbeiten zu 100 Prozent von zu Hause aus, während die übrigen Mitarbeiter/innen das Hybridmodell bevorzugen, da ihre Arbeit die Zusammenarbeit mit Teamkollegen/innen oder anderen Abteilungen erfordert.

„Diejenigen, die aus der Ferne arbeiten, kommen in der Regel einmal im Quartal ins Büro… einige sind sogar aus ihrer Heimatstadt zurück nach Bangalore gezogen“, sagt Ankita Sen, Leiterin des Bereichs Personal und Kultur bei Powerplay.

Das wurde Anfang des Jahres zur Regel, als viele erkannten, wie wichtig es ist, persönlich zusammenzuarbeiten, um die Arbeit schneller zu erledigen, fügte sie hinzu.

mobiles Arbeiten ortsunabhängig ortsunabhängiges Arbeiten

Ein neues Modell wird getestet

Nach Ansicht von Branchenexperten haben Unternehmen und Beschäftigte im Laufe der Zeit die Vorteile von WFH erkannt und ein „Hub-and-Spoke“-Modell als neue Normalität eingeführt.

Um verteilte Arbeitsplätze zu ermöglichen, gingen große Unternehmen Partnerschaften mit Flex-Space-Firmen ein, die standortunabhängige Arbeitsplätze anbieten, um ihren Beschäftigten WFH-Optionen zu bieten.

Laut einem Bericht von Colliers-Awfis sehen 74 Prozent der Nutzer von Büroflächen verteilte Arbeitsbereiche als Strategie, um von standortbezogenen zu menschenbezogenen Arbeitsbereichen zu wechseln. Etwa 53 Prozent der Nutzer bevorzugen eine Kombination aus WFH und Arbeiten außerhalb des Büros.

„Die Unternehmen haben erkannt, dass hybrides Arbeiten den Beschäftigten das Beste aus beiden Welten bietet – die Erfahrung, in einem Büro zu arbeiten und gleichzeitig den Komfort des eigenen Zuhauses zu genießen“, sagt Amit Ramani, Gründer und CEO von Awfis, einem Anbieter von Co-Working-Spaces.

Auch Unternehmen expandieren und erkunden Satellitenbüros, die sowohl den Arbeitnehmern als auch den Arbeitgebern Flexibilität, Agilität und Kosteneinsparungen ermöglichen. Hier können Flex Spaces in den kleineren Städten helfen, fügte er hinzu.

Awfis hat festgestellt, dass Co-Working Spaces jetzt auch in Tier-II-Städten Einzug halten, weil die Nachfrage durch die Abwanderung von Arbeitnehmern nach dem Ausbruch der Pandemie gestiegen ist.

„Um mit der Nachfrage Schritt zu halten, hat Awfis auch in vielen Tier-II-Städten schnell expandiert und Premium-Arbeitsplätze eröffnet, um die Bedürfnisse der dortigen Beschäftigten zu erfüllen“, so Ramani.

Die Herausforderung

Personalexperten sagen, dass es eine große Herausforderung ist, die Produktivität zu steuern und die Leistung in einem komplett entfernten Arbeitsbereich ohne persönlichen Kontakt zu steigern.

„Das Konzept des ortsunabhängigen Arbeitens wird sich nur in bestimmten Branchen und Sektoren durchsetzen, in denen die Arbeit und die Produktivität messbar sind und ohne große Investitionen in Technologie oder Personal nachverfolgt werden können“, sagt Darshan Vyas, Gründer des Personalunternehmens InRadius.

In den letzten sechs bis acht Monaten haben die meisten Unternehmen, die bei InRadius an Bord sind, Neueinstellungen aus derselben Stadt bevorzugt, in der sie ansässig sind, und diejenigen, die bereit sind, zumindest zu Beginn in einer hybriden Umgebung zu arbeiten.

Die Entscheidung über das ideale Arbeitsmodell hängt vom Unternehmen als Ganzes ab, sagt Pratik Vaidya, Gründer und Geschäftsführer des HR-Lösungsanbieters Karma Management.

Da die Leistung und das Vorantreiben des Geschäfts für jedes Unternehmen, unabhängig von seiner Größe, an erster Stelle stehen, sagt Vyas, dass die Unternehmen in Indien darauf drängen, mindestens drei Tage im Büro zu arbeiten.

Sen von Powerplay sagt: „Eine hybride Arbeitskultur kann eine Option sein, ist aber kein Zwang.“

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Homeoffice Pflicht im Lockdown

Neue Omicron-Variante kommt nach Indien: Werden Maske, Quarantäne und Homeoffice ein Comeback erleben?

Neu-Delhi: Abriegelungen, Masken, Desinfektionsmittel, Online-Spiele, Homeoffice und die ständige Angst, sich mit dem...
Rechte_Gesetze_Pflichten

Rechte, Pflichten und Gesetze im Homeoffice

Rechte, Regeln und Pflichten Während der Corona-Pandemie galt eine Homeoffice-Pflicht. Dies hat die Bundesregierung...
Maus bewegen lassen home office

Automatisch die Maus bewegen lassen – Homeoffice Tipps

Donnerstags ist dein Home office Tag? Jeder deiner Kollegen weiß das, weil du an diesem Tag besonders oft als inaktiv...

Durchschnittlich 25 Prozent im Homeoffice

Fast jeder vierte Beschäftigte arbeitet in Deutschland im Homeoffice. Das zeigten die Daten aus der jüngsten Ifo...
Tagesplaner

6 Gründe, warum du einen Tagesplaner verwenden sollten

Für viele Familien ist es Zeit für den Schulanfang und die Läden sind voll mit bunten Heften, Kalendern und Planern....
beste webcam für home office

Die beste Webcam für dein Homeoffice – Der Vergleichstest

Hey, wenn du regelmäßig im Homeoffice arbeitest oder dich einfach gerne mit Freunden und Familie virtuell austauschst,...
Drucker, hp drucker, canon drucker, epson drucker

Der beste Drucker für dein Homeoffice

Hey, du arbeitest also von zu Hause aus? Das ist großartig! Aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, welche Art...
Homeoffice Bürostuhl Bürotisch

Home Office aus dem Ausland – Insider packt aus

Anna (Name geändert) hasst es, wenn ihr Chef einen Videoanruf macht. Denn sie hat ein Geheimnis: Alle in ihrer Firma...

5 Must-haves für ein Homeoffice

Die Arbeit von zu Hause aus hat in letzter Zeit stark zugenommen, und dieser Trend wird wahrscheinlich nicht so...
Mikrofon Homeoffice

Mikrofon für dein Büro – 5 Kauftipps

Erlebe klare Kommunikation im Home Office - Verstehe deine Gesprächspartner jederzeit und vermeide Missverständnisse!...
Homeoffice Home office Arbeiten von daheim

Die Machtverschiebung: Arbeitgeber gewinnen wieder an Einfluss

Mit der Verlangsamung der Wirtschaft gewinnen Arbeitgeber wieder die Oberhand bei Verhandlungen mit Arbeitnehmern und...
Home office

Wie das Arbeiten daheim und unterwegs mein Leben und meine Karriere verändert hat

Wir verbringen einen lächerlichen Teil unseres Lebens damit, zu pendeln, zu arbeiten und uns mit langweiligen...
Homeoffice gestallten Tipps

Einrichtungstipps für Dein Home Office

Wenn du im selben Boot sitzt wie die Millionen von Menschen, die plötzlich von zu Hause aus arbeiten, kämpfst du...
Depression im Homeoffice

Depression im Homeoffice? Tipps vom Arbeitspsychologe

Während der Corona Pandemie wurden viele Arbeitgeber zwangsweise nach Hause geschickt. Nicht jede Person oder jede...
mobiles Arbeiten

Definition Mobiles Arbeiten

Was ist mobiles Arbeiten? Die Definition: Beim mobilen Arbeiten ist man sowohl in der Zeit als auch im Ort mobil....