Home-Office-Pauschale

Während Corona hat die Bundesregierung die Home-Office Pauschale eingeführt. Viele Arbeitnehmer wurde ins Homeoffice geschickt und mussten teilweise am Küchentisch oder sogar auf der Couch arbeiten. Da so eine Notlösung als Arbeitszimmer vom Fiskus nicht anerkannt wird, wurde die Homeoffice Pauschale eingeführt. Wie du die Pauschale berechnest und was du maximal in deiner Steuererklärung angeben kannst, liest du im folgenden Artikel.

Anspruch auf Homeoffice-Pauschale auch ohne echtes Arbeitszimmer?

Normalerweise ist das Finanzamt beim Thema Arbeitszimmer und Arbeitsplatz zuhause streng und hat dafür einige Vorgaben. Dank der Home-Office-Pauschale kannst du nun auch dein Schreibtisch im Schlafzimmer oder in der Küche nutzen und die Pauschale ansetzen. Diese Beschluss hat die Bunderegierung mit dem Jahressteuergesetzt 2020 eingeführt.

Homeoffice Bürostuhl Bürotisch

Wie hoch ist die Home-Office-Pauschale?

Mit der Pauschale dürfen pro Arbeitstag in den heimischen vier Wänden fünf Euro von der Steuer abgesetzt werden. Bei dem Arbeitstag muss ausschließlich von zuhause gearbeitet worden sein. Hier folge bereits die erste Einschränkung. Die Pauschale ist auf 600 Euro im Jahr begrenzt. Diesen Betrag erreichst du bereist bei 120 Home-Office-Tagen.

Du kannst natürlich auch mehr Tage von zuhause aus arbeiten und diese auch in der Steuererklärung angeben, allerdings erkannt das Finanzamt maximal 600 Euro an. Der Restbetrag wird gestrichen.

Wie wirkt sich die Home-Office-Pauschale auf die Werbungskostenpauschale aus?

Die Pauschale gehört zu den Werbungskosten und ist auch ein Bestandteil der Werbungskostenpauschale (Arbeitnehmer-Pauschbetrag) von derzeit 1.000 Euro. Hier kommt bereits der zweite Nachteil. Der Arbeitnehmer-Pauschbetrag wird automatisch durch die Einkommenssteuer abgezogen.

Das heißt: Erst wenn du die 1.000 Euro Werbungskosten überschreitest, kannst du zusätzliche Steuern sparen. Hattest du keine weiteren Ausgaben außer die Home-Office-Pauschale von 600 Euro, dann überschreitest du den Pauschbetrag nicht und hast somit nichts von der Homeoffice-Pauschale. Du kannst dafür aber weitere Werbungskosten geltend machen, wie zum Beispiel:  für Büromaterial, Arbeitstisch, Bürostuhl, Laptop etc. , damit du die 1.000 Euro-Schwelle überschreitest.

Die Homeoffice-Pauschale gilt auch für Studierende und Azubis. Hat kein Präsenzunterricht an der DHBW oder an der Berufsschule stattgefunden, kann pro Lerntag 5 Euro pauschal angerechnet werden. Für Studierende oder Berufsschüler kann unter Umständen auch die Aufwendungen als Sonderausgaben anstelle von Werbungskosten angesetzt werden. 

Zusammenfassung:

  • pauschal 5 Euro pro Tag
  • in Pauschbetrag bereits eingerechnet
  • maximal 600 Euro pro Jahr
  • oder maximal 120 Tage pro Jahr

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Monitorlampe Screenbar Homeoffice

Monitorlampe / Screenbar – 6 Kauftipps

Was ist eine Screenbar? Eine Screenbar (dt. Bildschirmlampe) ist eine Art Monitor-Erweiterung oder ein separates...
Depression im Homeoffice

Depression im Homeoffice? Tipps vom Arbeitspsychologe

Während der Corona Pandemie wurden viele Arbeitgeber zwangsweise nach Hause geschickt. Nicht jede Person oder jede...
Homeoffice Bürostuhl Bürotisch

Home Office aus dem Ausland – Insider packt aus

Anna (Name geändert) hasst es, wenn ihr Chef einen Videoanruf macht. Denn sie hat ein Geheimnis: Alle in ihrer Firma...
Aktenvernichter Homeoffice

Aktenvernichter fürs Homeoffice – Kaufberatung

Aktenvernichter für ZuhauseWorauf beim Kauf achten?Welcher Aktenvernichter ist der beste?Was ist besser Kreuzschnitt...
Anwesenheitspflicht Homeoffice Pflicht

Homeoffice: So setzt Apple mittlerweile die Anwesenheitspflicht durch

Laut einem Bericht des Tech-Blogs Platformer hat sich Apple trotz Mitarbeiterprotesten gegen seine Präsenzpolitik in...

5 Must-haves für ein Homeoffice

Die Arbeit von zu Hause aus hat in letzter Zeit stark zugenommen, und dieser Trend wird wahrscheinlich nicht so...
optimale schreibtischhöhe

Optimale Schreibtischhöhe berechnen

Inhaltsverzeichnis: Schreibtischarten und deren Höhe Schreibtischhöhe berechnen Die persönliche Höhe einstellen Den...
Homeoffice Home office Arbeiten von daheim

Die Machtverschiebung: Arbeitgeber gewinnen wieder an Einfluss

Mit der Verlangsamung der Wirtschaft gewinnen Arbeitgeber wieder die Oberhand bei Verhandlungen mit Arbeitnehmern und...
Farben fürs Büro

Farben und ihre Wirkung. Ideale Farben fürs Büro

Was ist Farbpsychologie? Weißt du, dass es eine Art von Wissenschaft gibt, die Farben mit Emotionen und Bedeutungen...
Homeoffice Remote online Bewerbungsgespräch

Tipps für ein online Vorstellungsgespräch

Herzlichen Glückwunsch! Du hast ein Vorstellungsgespräch für eine neue Stelle bekommen, was sehr aufregend ist. Das...
Licht Lampe LED

Die richtige Beleuchtung im Büro

Künstliches Licht ist elektrisch erzeugtes Licht, das in Gewerbe- und Wohngebäuden unterschiedlich eingesetzt wird....
Homeoffice und Kinder

Beruf und Kinder im Homeoffice – 5 Tipps

Der Spagat zwischen deinen elterlichen und beruflichen Pflichten kann eine Herausforderung sein, wenn du von zu Hause...
Homeoffice Pflicht im Lockdown

Neue Omicron-Variante kommt nach Indien: Werden Maske, Quarantäne und Homeoffice ein Comeback erleben?

Neu-Delhi: Abriegelungen, Masken, Desinfektionsmittel, Online-Spiele, Homeoffice und die ständige Angst, sich mit dem...
Kinder und Arbeit in Homeoffice

Im Stehen arbeiten – Die Vorteile

Zu viel Sitzen, ob bei der Arbeit oder zu Hause, ist äußerst schädlich für unsere Gesundheit. Glücklicherweise hat das...
Home office

Whiteboard für dein Homeoffice

Ein Whiteboard ist eine Art Schreibtafel, die in der Regel mit speziellen Markern beschriftet werden kann. Sie werden...